Sprache auswählen

Anmelden

Some areas of this website are accessible to registered members only.

If you have no account yet, please click on "Register".
If you have forgotten your password, please click on "Forgot login?".

Leaderboard-V2-EN



eupati-logo-web-120pxDie "Europäische Patientenakademie zu Therapeutischen Innovationen" (EUPATI) wird Patienten wissenschaftlich fundierte, objektive und verständliche Informationen über Forschung und Entwicklung in der Pharmazie zukommen lassen. Sie wird die Patienten zunehmend befähigen, als gut informierte Fürsprecher und Berater aufzutreten, z. B. in klinischen Studien, gegenüber Zulassungsbehörden und Ethik-Kommissionen. Ein Konsortium aus 29 Organisationen, das vom Europäischen Patientenforum EPF geleitet wird, umfasst in einmaliger Form gesamteuropäische Patientenorganisationen sowie akademische und gemeinnützige Organisationen, die sich als Experten im patienten-spezifischen und öffentlichen Engagement auszeichnen, sowie EFPIA-Mitgliedsunternehmen. Die Stärke von EUPATI ist eine wegweisende, hoch qualifizierte und objektive Ausbildung von Patienten auf dem Gebiet therapeutischer Innovationen.

EUPATI wird für Patienten einen wesentlichen und erkennbaren Unterschied ausmachen, da sie ihnen das Wissen und die Fähigkeiten für ihre bedeutende Mitwirkung sowie Handlungskompetenz im Hinblick auf die Themen pharmazeutische Innovationen, Arzneimittelsicherheit sowie Zugang zu Therapien bietet. Sie wird Patienten als Laien im Gesundheitssystem sowie schwer erreichbare Patientengruppen informieren, indem sie öffentliches Bewußtsein für die Entwicklung neuer Therapien herstellt.

Mehr über die Patientenakademie hier:

Die Entwicklung von Arzneimitteln ist ein hoch regulierter, teurer, langer und komplexer Prozess, der Laien weitgehend unbekannt ist. Nutzen und Risiken bestehender und neuer Behandlungsalternativen sind für Patienten schwer verständlich. Angesichts verstärkter Nachfrage und Fokussierung auf Qualität und Nachhaltigkeit in der Gesundheitsversorgung ist es entscheidend, diese große Lücke in der öffentlichen Wahrnehmung zu füllen und das Wissensdefizit zu beseitigen.
Gut informierte Patienten und Betreuer haben eine Schlüsselrolle in der Umsetzung patientenfokusierter, klinischer Forschungsstrategien und Zulassungsprozesse, dem Zugang zu Behandlungen und der Optimierung von Behandlungsmöglichkeiten.

Weiterlesen...

Die Europäische Patientenakademie zu Therapeutischen Innovationen (EUPATI) ist von großen Patienten-Dachorganisationen initiiert und geführt, was von der Europäischen Pharmazeutischen Industrie begrüßt wird, und von einem starken Multi-Stakeholder-Konsortium geleitet. Sie wird diese Themen ansprechen und die Verfügbarkeit sowohl von patientenspezifischen Informationen als auch von ausgebildeten Experten, die zur medizinischen Forschung beitragen, maßgeblich verbessern.

Weiterlesen...

Die Patientenakademie wird bildungsrelevante Module für die folgenden Bereiche entwickeln:

  1. Entwicklungprozess von Arzneimitteln von der Forschung bis zur Zulassung
  2. Personalisierte und prädikative Medizin
  3. Arzneimittelsicherheit und Risiko-Nutzen-Bewertung von Medikamenten
  4. Pharmacoökonomie, Gesundheitsökonomie und Gesundheitstechnologiebewertung
  5. Design und Ziele klinischer Studien (und die Rollen der Beteiligten)
  6. Rolle und Pflichten von Patienten in der Entwicklung innovativer Medikamente

Das Konsortium umfasst führende gesamteuropäische Patienten-Vertreter, akademische und gemeinnützige Organisationen sowie EFPIA- Mitgliedsunternehmen, die alle Kernkompetenzen in der Interessenvertretung von Patienten und in Forschung und Entwicklung von Medikamenten einbringen.

Weiterlesen...

Die Patientenakademie wird drei Empfängerkreise ansprechen: Patientensachverständige, Führende Patientenvertreter und die allgemeine Öffentlichkeit. Sie wird insbesondere auf Patientenorganisationen, Interessenvertreter und die Öffentlichkeit in Ländern abzielen, die Englisch, Deutsch, Spanisch, Polnisch, Französisch, Russisch und Italienisch sprechen.

Weiterlesen...

Die Patientenakademie nahm ihre Arbeit im Februar 2012 mit einer Laufzeit von fünf Jahren auf. Ihr fünf-Jahres-Plan beinhaltet drei zentrale Phasen. Erste Lehr- und Lernmaterialien werden nach den ersten 18 Monaten des Projekts zu Verfügung stehen. Das Projekt ist in sieben Arbeitspakete aufgeteilt, was professionelle und effiziente Ergebnisse gewährleisten wird.

Weiterlesen...

Zur Europäischen Patientenakademie gehören ein multidisziplinärer Projektbeirat, ein Ordnungspolitischer Beirat sowie ein Ethikgremium. Diese Gremien bestehen aus anerkannten Experten, die uns zur Erhaltung einer starken Führungsstruktur unabhängig und objektiv beraten.

Weiterlesen...

Die Patientenakademie ist ein sehr kollaboratives Projekt mit Partnern aus sehr unterschiedlichen Bereichen wie Patientengruppen, akademischen Organisationen und Arzneimittelunternehmen. Objektivität, Transparenz und Unabhängigkeit sind unerlässliche Voraussetzungen für das Erreichen der gesetzten Ziele, damit EUPATI sowohl von Patienten als auch vom breiten Publikum akzeptiert und geschätzt wird.

Weiterlesen...

Die Innovative Medicines Initiative (IMI) ist Europas größte öffentlich-private Initiative mit dem Ziel, die Entwicklung besserer und sicherer Medikamente für Patienten zu beschleunigen. IMI ist ein gemeinsames Vorhaben der Europäischen Union und des europäischen Verbands der forschenden Pharmaindustrie EFPIA. IMI unterstützt gemeinschaftliche Forschungsprojekte und baut Netzwerke auf mit Experten aus Industrie und Wissenschaft, um medizinische Innovationen in Europa zu fördern.

Das Projekt erfährt Unterstützung durch das "Innovative Medicines Initiative Joint Undertaking" gemäß der Fördervereinbarung Nr. 115334, deren Resourcen aus dem Siebten Rahmenprogramm (FP7/2007-2013) der Europäischen Union und Beiträgen der EFPIA-Mitgliedsunternehmen stammen.

eu-logo-60px  imi-logo-60px  efpia-logo-60px

Willkommen im EUPATI-Netzwerk! Dieses Netzwerk steht Patienten und Patientenorganisationen offen sowie Betreuern, Wissenschaftlern, Pharma- und Biotech-Unternehmen, Journalisten und allen, die sich für Informationen über medizinische Forschung und Entwicklung in einer für Laien verständlichen Sprache interessieren.

Die Mitgliedschaft im Netzwerk ist kostenlos. Teil des EUPATI-Netzwerks zu sein bietet die folgenden Vorteile:

  • Sie beziehen sämtliche Veröffentlichungen und Informationen über Netzwerk-Gelegenheiten in Bezug auf EUPATI
  • Sie sind Teil des "engeren Kreises" und zählen somit zu den Gästen, die wir zu unseren Veranstaltungen einladen
  • Sie können sich im Projekt Gehör verschaffen, sich an unseren Umfragen beteiligen
  • Sie könnten mit anderen EUPATI-Netzwerk-Mitgliedern zusammenarbeiten, um Veranstaltungen für Ihre eigenen nationalen EUPATI-Arbeitsgruppen zu organisieren.

Bitte registrieren Sie sich hier: http://www.patientsacademy.eu/join-the-network